Gastgeberkatalog 2022

72 | KAISERBÄDER | Bansin Filmstars und Literaturavantgarde – das Publikum im jüngsten der Kaiserbäder war schon immer illuster. Eingebettet zwischen Ostsee und Schloonsee, wurde Bansin 1897 als Seebad gegründet. Entsprechend mon- dän glänzen die eleganten Feriendomizile der Anfangszeit. Nirgendwo sonst gibt es so viele erhaltene Bäderarchitekturvillen an einem Fleck wie auf der Bansiner Bergstraße. Nichts trennt die Promenade vom Saum der Düne, so dass Sie beim Flanieren stets die Weite der See im Blick haben. UFA-Schauspieler wie Heinz Rühmann oder Willi Fritsch trafen sich im Café Asgard, dem ältesten Café der Insel Usedom. Noch heute besticht es mit der typischen Inneneinrichtung aus der Zeit um 1900. Der wohl berühmteste Sohn des Ortes ist der Schriftsteller Hans Werner Richter. Dem Begründer der „Gruppe 47“, zu der Heinrich Böll, Siegfried Lenz, Marcel Reich-Ranicki und Günter Grass gehörten, haben die Bansiner im ehemaligen Feuerwehrspritzenhaus ein Denkmal gesetzt. Ganze andere Exoten, nämlich solche aus der Tierwelt, beherbergt der Tropenzoo Bansin, darunter Schlangen, Leguane und Äffchen. Im Umfeld des Seebades können Sie entlang der Steil- küste am Langenberg wandern oder die malerischen Nachbardörfer Sellin, Alt- und Neu-Sallenthin besuchen. laptop-phone kaiserbaeder-auf-usedom.de Seeheilbad Bansin ORTSINFO

RkJQdWJsaXNoZXIy ODMyOTE=