Gastgeberkatalog 2022

8 | NATUR UND AKTIVITÄT INSEL DER VIELFALT UND DER URSPRÜNGLICHKEIT. Ein Seeadler zieht majestätisch seine Kreise am Himmel. Sein Ruf hallt über das Achterwasser: Der König der Lüfte ist längst zu einem Sinnbild für die intakte Natur auf Usedom geworden. Die zweitgrößte deutsche Insel liegt neben ihrer polnischen Schwester Wollin in der pommerschen Bucht vor den Mündungen von Oder, Swine und Peene. Der Peenestrom, das Stettiner Haff und das Achterwasser trennen sie vom Festland. Vielen Tier- und Pflanzenarten bieten das salzhaltige Meerwasser der Ostsee, die Süßwasserflächen des Achterwassers und die Seen im Binnenland einen geschützten Lebensraum. Seit 1999 gehört die Insel, gemeinsam mit dem Westufer des Peenestroms und den angrenzenden Küstengewässern, zum „Naturpark Insel Usedom“. Allein über 280 Vogelarten finden auf Usedom eine artgerechte Heimat. Manchmal zeigt sich sogar ein Eisvogel in dem Niedermoorgebiet Thurbruch, über dem Mümmelkensee oder am Ufer des Achterwassers. Insgesamt liegen 14 Schutzgebiete auf dem 59.000 Hektar großen Gebiet des Naturparks. Und jedes davon hat seinen eigenen Charakter: Im Achterland, dem weiten Land hinter der Ostsee, zeigt sich die Insel Usedom ursprünglich, still und abgeschieden. Die Gletscher der letzten Eiszeit haben die hügelige Endmoränenlandschaft in der Usedomer Schweiz aufgetürmt. Der Golm, die höchste Erhebung der Insel, misst stolze 69 Meter, gefolgt vom Streckelsberg in Koserow und dem Langenberg in Bansin. Auch auf den Halbinseln Gnitz und Loddiner Höft haben Sie vom Steilufer aus eine atemberaubende Aussicht auf das Achterwasser. Von den Aussichtstürmen „Sieben-Seen-Blick“ in NeuSallenthin oder auf dem Kückelsberg schweift der Blick weit über die Seenlandschaft bis zum Stettiner Haff. Sie können die Vielfalt der Insel mit dem Rad „erfahren“, aber auch hoch zu Ross finden Sie auf Usedom sehr gute Bedingungen. Dabei ergeben sich ganz neue Perspektiven! Von der Wasserseite aus empfehlen sich Erkundungstouren mit dem Paddelboot oder dem Kanu, bei denen Sie versteckte Buchten und idyllische Naturhäfen ansteuern werden. Usedom vereint große landschaftliche Unterschiede auf kleinstem Raum. Die Natur ist ursprünglich, der Artenreichtum herausragend. Eine Vielfalt, die darauf wartet, entdeckt zu werden. Beim Wandern, Radeln, Reiten oder Kanu fahren.

RkJQdWJsaXNoZXIy ODMyOTE=